Humboldt-Universitäts-Gesellschaft

Verein der Freunde, der Ehemaligen und Förderer e. V.

Termine an der Humboldt-Universität

Theaterperformance:

Flinn Works: "Schädel X"

(15-17. Juni 2017, 20:30-22:30 Uhr)

Das Tieranatomische Theater – Labor für forschende Ausstellungspraxis – lädt an drei Abenden zur Theaterperformance Schädel X ein und richtet gemeinsam mit dem Flinntheater und den Sophiensælen eine Diskussion aus, die sich an die Aufführung am 16. Juni anschließt. Wissenschaftlerinnen der Humboldt-Universität diskutieren mit Aktivist_innen und dem Ensemble von Flinn Works über Möglichkeiten, postkoloniale Themen zum Gegenstand zeitgenössischer Performance zu machen.

Weiterlesen ...

Sinfoniekonzert

"Cappella Academica"

(02. Juli 2017, 15:30 Uhr)

Die Cappella Academica ist das traditionsreichste bestehende Orchester der Humboldt-Universität zu Berlin.
Auf dem Programm stehen:
    -Sergej Rachmaninow: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, c-moll, op. 18
    -Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5, e-moll, op. 64

Weiterlesen ...

Lange Nacht der Wissenschaft 2017
Für eine Nacht in unbekannte Welten

(24. Juni 2017, 17-24 Uhr)

Die Humboldt-Universität öffnet bereits zum 17. Mal ihre Pforten und beteiligt sich mit 170 Projekten an der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften.

Sie können das Lange Nacht-Programm in den teilnehmenden 70 wissenschaftlichen Einrichtungen besuchen. Teilnehmer jeden Alters können aus den 2.000 Workshops und Mitmachaktionen, Experimenten und Vorträgen, Ausstellungen und Demonstrationen ihr persönliches Lange-Nacht-Programm zusammenstellen.

Weiterlesen ...

250 Jahre Wilhelm von Humboldt

(22. Juni 2017, Podiumsdiskussion: 18-22 Uhr)

Die Humboldt-Universität zu Berlin verdankt ihren Ruf als Mutter der modernen Universität ihrem Gründer Wilhelm von Humboldt. Anlässlich Wilhelms von Humboldts 250. Geburtstages findet am  22. Juni eine Podiumsdiskussion und ein Festakt statt, wodurch die Frage nach der internationalen Geltungskraft der Humboldtschen Ideen mit einer kritischen Reflexion darüber, was die „Idee“ einer Universität überhaupt sein sollte, verknüpft werden soll.

Ort: Senatssaal, Hauptgebäude
       Unter den Linden 6
       10117 Berlin

Weitere Informationen:
Festveranstaltung

 

250 Jahre Wilhelm von Humboldt

(24. Juni 2017, Diskussionsveranstaltung: 13-18 Uhr)

Am 24. Juni findet eine inhaltliche Diskussion darüber statt, wie „Humboldt“ heute fortgeschrieben werden könnte. Die Diskussionsveranstaltung ist konzipiert als Vorlauf zur Langen Nacht der Wissenschaften, wodurch auch die interessierte Öffentlichkeit angesprochen werden soll.

Ort: Juristische Fakultät
      Foyer Bebelplatz 1
      10117 Berlin

Weitere Informationen:
Programm der Veranstaltung

 

Weiterlesen ...

Eine Austellung des Winckelmann-Institutes

"Laokoon"- Auf der Suche nach einem Meisterwerk

(19.10.2016 -31.07.2017)

Es ist die Skulpturengruppe des Laokoon, die zu den berühmtesten und ausdrucksstärksten Meisterwerken der Antike gehört.

Sie gilt als eines der berühmtesten Bildwerk der Welt: die antike Statuengruppe des Laokoon und seiner Söhne, die von zwei göttlichen Schlangen gefesselt und getötet werden. Täglich bewundern tausende von Besuchern die Skulptur in den Vatikanischen Museen zu Rom und lassen sich in den Bann dieses einzigartigen Bildwerkes ziehen. Was aber ist das Geheimnis für diesen Erfolg? Wie kann uns heute noch, nach über 2000 Jahren, ein Bildwerk der Antike derart faszinieren. Worauf begründet sich die Berühmtheit und Bewunderung? Und sind diese eigentlich gerechtfertigt?

Weiterlesen ...

Suche

Kontakt

Sie erreichen uns per Email
über unser Kontaktformular

Gerne können Sie uns auch anrufen:
(030) 20 93 - 24 50 / 29 46

Humboldt Universität