Humboldt-Universitäts-Gesellschaft

Verein der Freunde, der Ehemaligen und Förderer e. V.

Archiv

Das Lautarchiv der HU in der Humboldt-Box

Ausstellung „[laut] Die Welt hören“ in der Humboldt-Box

Das Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) ist Teil der Ausstellung „[laut] Die Welt hören“, die vom 22. März bis 16. September 2018 vom Humboldt Forum in der Humboldt-Box gezeigt wird. Mit der Ausstellung wird das Lautarchiv erstmals ausführlich und in der konsequenten kritischen Befragung seiner Relevanz der Öffentlichkeit vorgestellt. Präsentiert werden unter anderem Schellackplatten, Fotos und Personalbögen von Aufnahmesitzungen sowie historische Sprach- und Musikaufnahmen.


Das Lautarchiv der HU verfügt über eine akustische Sammlung in Form von ca. 7.500 Schellackplatten, Wachswalzen und Tonbändern. Sie enthalten Stimmenportraits berühmter Persönlichkeiten des Deutschen Kaiserreichs sowie der Weimarer Republik, Aufnahmen für den Fremdsprachenunterricht und dokumentieren – unter anderem in sensiblen Sprachaufnahmen aus Lagern des Ersten und Zweiten Weltkriegs – eine Vielzahl von europäischen und außereuropäischen Sprachen, Dialekten und Mundarten.

 

Die Sammlung wird Teil des Humboldt-Labors sein, das die HU ab 2019 im Humboldt Forum einrichtet. Die Ausstellung dient als Pilotprojekt, um Möglichkeiten zu erproben, Klangarchive in Bezug zu gesellschaftlicher Praxis von Geschichte, Erinnern und kultureller Identität zu präsentieren.

Weitere Informationen
https://www.lautarchiv.hu-berlin.de/
https://www.humboldtforum.com/de/ausstellungen/laut-die-welt-hoeren

 

Kontakt
Sebastian Klotz
Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Tel.: 030 2093 – 2917
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Suche

Kontakt

Sie erreichen uns per Email
über unser Kontaktformular

Gerne können Sie uns auch anrufen:
(030) 20 93 - 24 50 / 29 46

Humboldt Universität